Sekundärantrieb: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DTpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Der Sekundärantrieb ist entscheidende Verbindungsglied zwischen Motor und Hinterrad bzw. genauer zwischen der Getriebeausgangswelle und der Hinterradnabe. Im …“)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
Der Sekundärantrieb ist entscheidende Verbindungsglied zwischen Motor und Hinterrad bzw. genauer zwischen der Getriebeausgangswelle und der Hinterradnabe. Im Falle der DT ist dies über eine Kette der Teilung 428 samt Zahnrädern realisiert.  
+
Der '''''Sekundärantrie''b''' ist entscheidende Verbindungsglied zwischen Motor und Hinterrad bzw. genauer zwischen der Getriebeausgangswelle und der Hinterradnabe. Im Falle der DT ist dies über eine Kette der Teilung 428 samt Zahnrädern realisiert.  
  
 
{| {{table}} class="wikitable" style="text-align:center"
 
{| {{table}} class="wikitable" style="text-align:center"

Aktuelle Version vom 3. Juli 2013, 16:44 Uhr

Der Sekundärantrieb ist entscheidende Verbindungsglied zwischen Motor und Hinterrad bzw. genauer zwischen der Getriebeausgangswelle und der Hinterradnabe. Im Falle der DT ist dies über eine Kette der Teilung 428 samt Zahnrädern realisiert.

Beschreibung
Sekundärantrieb Kette (428)
16/57 (3,563)
134 Glieder

Siehe auch: Primärantrieb